Zweig, Stefan

Amerigo

Die Geschichte eines historischen Irrtums
128 Seiten
gebunden

3,95 inkl. MwSt.

Stefan Zweig erzählt in dieser Biographie die Geschichte von Amerigo Vespucci, der uns durch seine Reisen über den Atlantik als Namensgeber Amerikas bekannt wurde.

Die Neue Welt war bereits entdeckt, als der Seefahrer Amerigo Vespucci sie näher erkundete. Und doch wurde der vierte Kontinent ihm zu Ehren »Amerika« genannt. Ausgedacht hat sich das ein aus dem Schwarzwald stammender Kartograf, ein gewisser Martin Waldseemüller.

Vorrätig

Zusätzliche Information

Größe122 × 187 mm
Seitenzahl

128

Einbandart

gebunden