Rousseau, Jean-Jacques

Der Gesellschaftsvertrag oder Grundsätze des politischen Rechts

192 Seiten
gebunden
Übersetzt von
Denhardt, Hermann

4,95 inkl. MwSt.

Jean-Jacques Rousseaus 1762 erschienener »Gesellschaftsvertrag« gilt bis heute als Schlüsseltext der europäischen Aufklärung und der Staatsphilosophie überhaupt. In den vier Büchern seines brillanten Hauptwerks betrachtet der berühmte französische Denker den Staat als eine von seinen Bürgern in absoluter Freiheit getroffene Übereinkunft: Freiwillig ordnen die Einzelnen sich in ihrem Streben dem Gesamtwillen des Gemeinwesens unter. Laut Rousseau ist es jedoch von entscheidender Wichtigkeit, dass die dazu nötige staatliche Gewalt die unveräußerliche Freiheit des Individuums nicht unrechtmäßig und über Gebühr beschneidet.

Vorrätig

Zusätzliche Information

Gewicht226 g
Größe122 × 187 mm
Seitenzahl

192

Einbandart

gebunden