Anaconda (Hrsg.)

Die fahrenden Sänger – Liebeslieder und Gesänge der Troubadours

480 Seiten
gebunden mit Schutzumschlag
Übersetzt von
Kannegießer, Karl Ludwig

9,95 inkl. MwSt.

Die Troubadours sind das große Vorbild der deutschen Minnesänger. Zu Beginn des 12. Jahrhunderts durchstreifen sie den Süden Frankreichs und setzen sich in ihren Liedern mit allen Bereichen des Lebens auseinander. Natürlich besingen sie die höfische Liebe zu schönen, tugendhaften Damen, doch auch politische Spottlieder und ausgelassene Spaßgesänge gehören zu ihrem Repertoire. Diese seltene Sammlung altprovenzalischer Dichtkunst umfasst mehr als 180 Liebes-, Schelt- und Tanzlieder von rund 90 Troubadours: ein faszinierender Überblick über die Anfänge der europäischen Lyrik.

Nicht vorrätig

Zusätzliche Information

Gewicht518 g
Größe187 × 122 mm
Seitenzahl

480

Einbandart

gebunden mit Schutzumschlag