Ibsen, Henrik

Peer Gynt

Ein dramatisches Gedicht
208 Seiten
gebunden
Übersetzt von
Morgenstern, Christian

3,95 inkl. MwSt.

„Peer, du lügst!“, lässt Henrik Ibsen zu Beginn seines glanzvollen „dramatischen Gedichts“ Peer Gynts Mutter Aase ausrufen – und ein Lügner ist ihr Sohn in der Tag: ein Prahlhans, ein Fabulierer, der sehnsüchtig alles Fantastische über die nüchterne, elende Wirklichkeit stellt. Zusehends verschwimmen die Grenzen zwischen Träumerei und realität, und schon bald gerät der abenteuerhungrige Bauernsohn auf der Suche nach Ansehen und Wohlstand in das dämonisch-mythische Reich der Trolle… Ibsens „Peer Gynt“, 1876 uraufgeführt, wurde zu Recht of mit „Don Quijote“ und „Faust“ verglichen. Diese Ausgabe präsentiert Ibsens meisterhaftes Versdrama in der einzigartigen Übersetzung von Christian Morgenstern.

Vorrätig

Zusätzliche Information

Gewicht268 g
Größe122 × 187 mm
Seitenzahl

208

Einbandart

gebunden