Kleist, Heinrich von

Prinz Friedrich von Homburg

Ein Schauspiel
96 Seiten
gebunden

3,95 inkl. MwSt.

Kaum ein zweites der Dramen Heinrich von Kleists (1777 – 1811) hat so viele unterschiedliche Deutungen erfahren wie „Prinz Friedrich von Homburg““: In der Nacht vor der Schlacht gegen Schweden entbrennt der schlafwandelnde Offizier Prinz von Homburg bei einer zufälligen Begegnung im Schlossgarten in inniger Liebe zu Natalie, der schönen Nichte des Kurfürsten. Noch ganz von träumerischem Hochgefühl beseelt, stürzt er sich am folgenden Morgen entgegen dem kurfürstlichen Befehl unbedacht in den Kampf – und entscheidet die Schlacht zugunsten Brandenburgs. Wegen seiner Befehlsverweigerung aber findet sich der umjubelte „Sieger von Fehrbellin“ schon kurz darauf vor dem Kriegsgericht wieder…

Vorrätig

Zusätzliche Information

Gewicht169 g
Größe122 × 187 mm
Seitenzahl

96

Einbandart

gebunden